HELENA HUFNAGEL

hat an der "Hochschule für Fernsehen und Film München" studiert.

 

Ihr Debüt als Regisseurin, der Dokumentarfilm "ERNTEFAKTOR NULL", lief weltweit auf über 50 Festivals, etwa als Eröffnungsfilm des "dok.fest München 2012". Er wurde außerdem für den "Deutschen Kurzfilmpreis 2012" nominiert.

 

2014 verfilmte sie die romantische Kurzgeschichte "WILLA" von Stephen King.

Der Kurzspielfilm wurde auf über 45 internationalen Festivals gezeigt, so auch auf dem Oscar-qualifying "Palm Springs Film Festival 2016".

2012 gewann sie das Pitching auf dem "Empfang der Filmhochschulen" in Berlin, 2015 den "Pro7/Sat.1 Mainstreampreis" und 2017 das "JETS-Programm" der Berlinale.

2017 realisierte sie ihr Kinospielfilm-Debüt "EINMAL BITTTE ALLES",  für den sie den VGF-Nachwuchsproduzentenpreis im Rahmen des Bayerischen Filmpreises erhielt.

Ihr Tatort-Debüt "Tatort Weimar" wurde 2019 ausgestrahlt und überzeugte mit einer starken Quote. Ihr nächster Kinofilm "Generation Beziehungsunfähig"- produziert von Pantaleon Films & Warner Bros. - feiert seine Premiere auf dem Filmfest München und startet am 29.7.2021 in den Kinos.

Aktuell arbeitet sie an neuen bittersüßen Komödien-Stoffen mit starken Frauenfiguren.

CONTACT

 

mail // hufnagel ( a t ) cocofilms . de

Vertreten durch die Agentur: ABOVE THE LINE

Agentin: Carole Sonderegger: +49 (0)30 288 77 3 - 0

 

 

Copyright 2018. Helena Hufnagel. All rights reserved.